Neue Angebote für Industrie- und Handwerkskunden in der Schweißtechnischen Ausbildungsstätte

 

Seit September 2021 ist die Schweißtechnische Ausbildungsstätte im BZW durch den TÜV Nord wieder neu zertifiziert. Somit ist für eine hochwertige schweißtechnische Ausbildung und deren Prüfung gesorgt. Die Kursstätte ist nun nicht nur aufgefrischt, sondern auch das Ausbildungsprogramm wurde an die marktaktuellen Anforderungen angepasst. Die Schweißausbildung ist in den verschiedensten Verfahren wie im Gasschweißen (G), Metallschutzgasschweißen (MAG), Wolframinertgasschweißen (WIG) und Lichtbogenhandschweißen (E) möglich. Zudem sind natürlich erforderliche Wiederholungsprüfungen zu den genannten Verfahren immer kurzfristig möglich. Neu ist die Schweißausbildung unter Baustellenbedingungen zum Beispiel für den Rohrleitungsbau an zwei eigens dafür eingerichteten Schweißplätzen. Die Teilnehmer sind nach bestandener Prüfung bestens für den sofortigen Einsatz in der Praxis ausgebildet! Die Prüfungen erfolgen nach der Druckgeräterichtlinie. 

 

 

Aufgrund der vielfältigen Verfahren bietet die Kursstätte mit ihrem modularen Bildungssystem die maßgeschneiderte Lösung für vielfältige Karrierewege und die Personalqualifizierung in Unternehmen an. Egal, ob man Anfänger ist, sich zu einem Spezialisten im Rohrschweißen weiterentwickeln möchte oder seinen persönlichen Funkenflug auffrischen und eigene Techniken perfektionieren möchte. Für die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter-/innen oder die erste Einführung in die Schweißverfahren ohne Prüfung für Auszubildende nutzen bereits verschiedenste Unternehmen aus unserer Region die Leistungen unserer Kursstätte regelmäßig. Die nach erfolgreicher Prüfung ausgehändigten Schweißzertifikate sind international anerkannt.

 

In der Kursstätte unterstützt und berät Sie Herr Matthias Schätz bei allen Fragen rund um die Themen Werkstoffe, Füge- und Prüfverfahren sowie Personalqualifizierung und – ausbildung. Für die Qualifizierung von Mitarbeitern in Unternehmen steht ebenfalls eine Beratung und Unterstützung für die Inanspruchnahme möglicher Förderungen für die Schweißausbildung zum Beispiel nach dem Qualifizierungschancengesetz der Bundesagentur für Arbeit oder auch mit Bildungsschecks des Landes Mecklenburg - Vorpommern zur Verfügung. Auch für Hobbyschweißer gibt es ein Angebot! Haben auch Sie sich ein Schweißgerät für den privaten Gebrauch angeschafft und wollen dies für kleine Schweißarbeiten zu Hause sicher nutzen? Dann nehmen Sie doch an einem der eintägigen Hobbyschweißkurse teil. Termine hierfür gibt es wieder im Mai und Juni 2022 in der Kursstätte. Gerne berät Sie Herr Schätz ausführlich an unserem Standort "Am Westhafen 4" in Wismar oder auch telefonisch unter 03841 258600.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Westhafen 4

23966 Wismar

Tel. +49 3841 258600

Fax +49 3841 258602

Email: info@bzwismar.de